0

Erziehung, Entwicklung und Gesundheit / Infos für Migranten

Kopfläuse... was tun? (Deutsch, Türkisch, Russisch, Englisch und Arabisch)

Ganze Familie Kinder 0-3 Jahre Kinder 3-5 Jahre Kinder 6 - 10 Jahre Kinder und Jugendliche 10 - 18 Jahre Migranten


Kopfläuse sind kein Beinbruch und kein Grund zur Panik! Sie übertragen keine Krankheiten, sind aber unangenehm und lästig. Vor allem in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen oder Kindertagesstätten, wo Kinder täglich in engem Kontakt sind, verbreiten sie sich leicht weiter und sorgen oft für Aufregung.

In der überarbeiteten Broschüre "Kopfläuse - was tun?" erfahren Sie unter anderem, was bei Kopflausbefall zu beachten ist, und wie Sie die Läuse mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell wieder loswerden.

Neu in den Behandlungsempfehlungen nach den aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts ist, dass die zweimalige Behandlung mit Insektizid (Kopfwäsche mit Läusemittel) nun durch das sogenannte „nasse Auskämmen“ des Haares mit Pflegespülung und einem Läusekamm ergänzt werden sollte - zur Optimierung des Behandlungserfolges. Ein übersichtlicher Behandlungskalender hilft dabei.
erhältlich in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Russisch, Englisch und Arabisch


direkt zur Webseite