0

Familien in besonderen Lebenslagen

Hilfsangebote für Schwangere

in psychosozialen Konflikten

Schwangere


Schwangerschaftsberatung:
Frühzeitige Hilfe für Eltern und Kind

Schwangerschaftsberatung ist eine anerkannte Säule der psychosozialen und gesundheitlichen Versorgung in Deutschland.
Jede Frau und jeder Mann hat nach 2 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes ein Recht auf Beratung zu allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Sexualität und Familienplanung.
Dafür steht ihnen ein flächendeckendes und wohnortnahes Netz von über 1.600 staatlich anerkannten Schwangerschaftsberatungsstellen zur Verfügung.
Eine Vielzahl von Trägern gewährleistet, dass Frauen und Männer zwischen Anbietern mit unterschiedlicher Ausrichtung und Schwerpunktsetzung wählen können.
Frauen in besonders belastenden Konfliktlagen und alle, für die der Gang in eine Beratungsstelle eine zu große Hürde darstellt, erhalten auch online oder am kostenlosen Hilfetelefon
„Schwangere in Not“ unter der Rufnummer 0800 40 40 020 Unterstützung.

Wie wird die Qualität der Beratung gewährleistet?
Schwangerschaftsberatung braucht Kompetenz und Erfahrung. In allen staatlich anerkannten Beratungsstellen arbeiten deshalb qualifizierte Fachkräfte:
Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, (Sozial)Pädagoginnen und (Sozial)Pädagogen, Psychologinnen und Psychologen, MedizinerInnen und Mediziner oder Hebammen mit einer speziellen
Zusatzqualifikation in psychosozialer Beratung und Konfliktberatung.
Die Beraterinnen und Berater kennen die vielfältigen regionalen Hilfsangebote und verfügen über umfassende Fach- und Sachkenntnisse in gesundheitlichen und sozialrechtlichen Fragen.
Bei schwierigen Themen können außerdem externe Expertinnen und Experten zurate gezogen werden.
Die fachlichen Qualitätsstandards der Verbände und regelmäßige Fort- und Weiterbildungen gewährleisten, dass Ratsuchende jederzeit optimal beraten werden.



Ort:
Landratsamt Forchheim
Am Streckerplatz 3
91301 Forchheim
Tel.: 09191 860


zur Webseite des Angebots